Aus dem Jugendhandball – Mein Treffen mit der Handball-Legende Joachim (Jo) Deckarm

Immer noch und immer wieder fühlt sich Jo wohl beim VfL Gummersbach

Er ist nicht vergessen, der gute Jo Deckarm. Zwar leidet er immer noch unter den Nachwirkungen seines fürchterlichen Sturzes im Europapokalspiel an jenem unglücklichen 30. März des Jahres 1979 im ungarischen Tatabanya, doch er verfolgt wieder mit Interesse den Weg des VfL. In seinen Farben ja ist der einst so begnadete Handballer groß und bekannt gewordenen der Welt des Sports. Sein Verein und seine Freunde haben auch weiter zu ihm gestanden.

Jo fühlt sich immer noch und immer wieder wohl bei seinen Besuchen im ihm so vertraut gewordenen Oberbergischen Land.

„Jo ist bei uns groß geworden, er ist auch bei uns verunglückt, wir werden immer für ihn da sein.“ gelobte Eugen Hass (Vater des Gummersbach Handballs) nach dem noch heute unfaßbaren Schicksalsschlag.


Bericht der Handballakademie VfL Gummersbach – Danke an Tom Kiesler

Joachim „Jo“ Deckarm ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler. Er wurde mit dem VfL Gummersbach dreimal Deutscher Handballmeister und zweimal Europacupsieger. Darüber hinaus absolvierte er 104 Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft, mit der er die Handball-Weltmeisterschaft 1978 gewann. In einem Europacup-Spiel im März 1979 erlitt er nach einem Zusammenstoß mit einem anderen Spieler bei einem harten Sturz ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, in dessen Folge er monatelang im Koma lag und bis heute auf Hilfe angewiesen ist. Er lebt gegenwärtig in einer Einrichtung für betreutes Wohnen in seiner Heimatstadt Saarbrücken.

Er besuchte in Gummersbach seinen Bruder und alte Handkollegen, wie z.B. Heiner Brand und wohnte in dieser Zeit im Alten- und Pflegeheim.

Ich habe an diesen beiden Vormittagen sehr viel Schach mi ihm gespielt und man merkte, dass Jo häufiger Schach spielt. Es war nicht so einfach auch mal ein Spiel gegen ihn zugewinnen.

Leider konnten wir keine langen Gespräche führen, aber seine Zielstrebigkeit und Energie hat mich fasziniert. Er hat sich seinem Schicksal nicht ergeben, sondern sich ihm entgegengestellt. Das ist beispielhaft und für mich ein tolles Vorbild.

Ich danke für die Möglichkeit Jo Deckarm kennengelernt haben zu dürfen und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen.

Tom Kiesler


Danke an den VfL Gummersbach für das soziale Engagement und die Hilfsbereit die eine Handball-Legende wie Jo Deckarm seit den letzten 38 Jahren im Oberbergischen Land erfährt. Eine wahre Handball-Familie.

Team Öffentlichkeitsarbeit