#SHMeister2016: Achtelfinale der U15

Im Kampf um den Titel Schleswig-Holstein Meister 2016 spielte unsere U15 im Achtelfinale. Hochmotiviert gingen unsere Jungs in das Spiel gegen die HSG Kremperheide/Münsterdorf. Nach einigen Startschwierigkeiten im Hinspiel, das jedoch noch für uns entschieden werden konnte, gelang es ihnen im Rückspiel ihre Spielüberlegenheit zu demonstrieren. Somit sicherten sich unsere Jungzebras den Einzug ins Viertelfinale.

Hinspiel U15 gegen HSG Kremperheide/ Münsterdorf 37:18 (16:12)

Die HSG zeigte von Anfang an, dass wir es mit einem guten Gegner zu tun haben. Kämpferisch und entschlossen nutzte unser Gegner unsere inkonsequente Spielweise. Das schwache Spiel unserer Abwehr, führte dazu, dass wir einfache Tore kassierten. Zeitweise lagen wir ein bis zwei Tore hinten, erst fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff gelang es unserer Mannschaft sich abzusetzen.

In der zweiten Halbzeit zeigten unsere Jungs, dass sie ihre Einstellung wieder auf Kurs gebracht hatten. Eine kompaktere Abwehr und ein cleveres Angriffsspiel, sowie ein starker Tim Krohn im Tor, konnten letztendlich das Spiel drehen und uns den Sieg bescheren. „Kremperheide hat mit deutlich mehr Emotionen und Engagement gespielt und hat uns so in der ersten Halbzeit vor einige Probleme gestellt. Zum Glück konnten wir unsere Einstellung korrigieren und haben am Ende verdient gewonnen”, sagt Trainer Steffen Wegner.

Rückspiel U15 gegen HSG Kremperheide/ Münsterdorf 32:12 (19:4)

Im Rückspiel zeigte unsere Mannschaft, dass sie aus den Anfangsfehlern im letzten Spiel gelernt hatte. Von Anfang an dominierten wir unseren Gegner. Bereits nach 15 Spielminuten stand es 12:2 für uns. Der Gegner wirkte demotiviert, gab aber nicht auf und zeigte, dass es um mehr als nur das Gewinnen geht. Jedes Tor wurde von den Teamkollegen bejubelt. Am Ende hat es aber nicht gereicht, den großen Vorsprung unserer Jungs noch einzuholen. Ihnen blieb keine Chance nochmal ins Spiel zurückzukommen. Unsere Abwehr stand gut und auch unser Torhüter hat gut gehalten. „Die Jungs haben von Anfang an verstanden, worum es in dem Spiel ging und haben den Vorsprung sicher ins Ziel gebracht“, zeigt sich Wegner zufrieden.

Nun wird die Zeit genutzt, um sich aufs Viertelfinale vorzubereiten. Unser Gegner heißt, wie schon in der Hinrunde, wieder TSV Kronshagen – Ein spannendes Derby erwartet uns.