THW Kiel II – MTV Herzhorn

Männer: THW Kiel II – MTV Herzhorn 31:24 (17:14)

Die U23-Zebras haben nach zwei Niederlagen eine starke Reaktion gezeigt und gegen den Überraschungsdritten den ersten Heimsieg der Saison gefeiert. Obwohl die MTV-Shooter Jannes Timm (9/1) und Theo Boltzen (5/2) das THW-Tornetz ordentlich strapazierten, lagen die Kieler durchweg vorne. Neben einer erneut funktionieren rechten Angriffsseite mit Jan Lennart Beering und Thies Bergemann überzeugte auch der Rückraumlinke Niklas Kadenbach mit „sehr guten Entscheidungen“, wie Trainer Dennis Olbert sagte. Die Umstellung nach der Pause auf eine 5:1-Abwehr mit Speerspitze Paul Schroedter ließ den THW über 22:16 auf 29:20 (50.) davonziehen. „Trotz der jugendlichen Hektik haben wir im Angriff geduldig gespielt. Das Torhüterduell haben wir zudem klar gewonnen“, lobte Olbert seine beiden Keeper Leon Kirschner und Fynn Schröder. mey