THW-U  17 geht zum Schluss die Kraft aus

Bad Schwartau. Fehlstart ins Handballjahr 2017 für die Kieler U17-Zebras in der Oberliga HH/SH: Mit 24:29 (12:13) musste sich der Tabellenvierte gegen die direkte Konkurrenz aus Bad Schwartau (5.) geschlagen geben.

Dabei erwischten die Kieler Gäste zumindest den besseren Start ins Match. Sie überzeugten mit einer stabilen Defensive, während die Hausherren sich anfangs noch um Struktur im Angriffsspiel bemühten. Viele Fehler der Gastgeber führten zur 6:1-Gästeführung. Dem frühen Time-Out (7.) der Gastgeber folgte eine deutliche Leistungssteigerung. Vor allem in der Defensive packten die Schwartauer nun energischer zu und brachten die Gäste merklich aus dem Konzept. Schwartau kämpfte sich Tor um Tor heran und konnte mit einer 13:12-Führung in die Pause gehen. Die Führung sollte halten. Im zweiten Durchgang überzeugte Bad Schwartau defensiv wie offensiv, während man den Kielern den Kräfteverschleiß, bedingt durch wenige Wechseloptionen, anmerkte. „Bad Schwartau ist ein starker Gegner. Wir mussten leider auf einige Spieler durch Krankheitsausfall verzichten“, sagte Coach Sven Rusbült und amchte einen Haken an die Partie. akü

THW: Usinger, Lange – Pedack, v.Starck 5/1, Schneider 1, Scheffler 1, Ehrig 2, Witt 1, Jakumeit 1, Duckert 1, Geiser 6, Menke, Kaminski 4, Moussa 2.