THW-U-19 geht in eine „Umbruchsaison“

Von Anja Kühl

Kiel. Saisonstart für die THW-U-19 in der Handball-A-Jugend Bundesliga Nord: Heute Abend um 19 Uhr fällt in der Helmut Wriedt-Halle für die Jungzebras gegen den VfL Potsdam der Startschuss in die neue Spielzeit, in der es zunächst darum geht, die eigene Rolle im Bundesliga-Zirkus zu finden und sich unter Wettkampfbedingungen weiter einzuspielen.

U19thw20a

Einer der Leistungsträger im Team der U-19 des THW Kiel von Trainer Klaus-Dieter Petersen (rechts Nr. 18) Ferris Klotz. © R.Rußmann

Das Trainergespann Michael Haß/„Pitti“ Petersen hat für den Auftakt alle Mann an Bord und auf Grund der laut Haß „überwiegend positiven Vorbereitung“ einen guten Eindruck vom Leistungsvermögen des quasi runderneuerten Kaders. Als Minimalziel für die bevorstehende „Umbruchsaison“ wurde das Erreichen des sechsten Tabellenplatzes ausgegeben, das gleichbedeutend mit der erneuten Qualifikation für die A-Jugend-Bundesliga ist. Weiter mag man bei den Zebra-Verantwortlichen noch gar nicht denken, die altersbedingten Abgänge von wichtigen Leistungsträgern und die dadurch notwendige Integration eines Dutzends neuer Spieler macht die U-19 in diesem Jahr zur schwierig einzuschätzenden Wundertüte, die den erarbeiteten guten Ruf – nicht zuletzt durch das Erreichen der Play-Offs in der vergangenen Saison – aufrecht erhalten und für positive Überraschungen sorgen will.

Ein Augenmerk wird in der Saison 2016/17 auf Nationalspieler Ferris Klotz liegen, der von der U-18-EM aus Kroatien mit einer Bronzemedaille zurückkehrte und neben anderen erfahrenen Kräften wie Jandre Spach und Jonte Stegmann Verantwortung übernehmen soll. „Uns erwarten auf Grund der Staffeleinteilung Endspiele vom ersten Spieltag an“, so Michael Haß, der auf bewährte THW-Tugenden wie schnelles Umschaltspiel aus einer variablen Abwehr heraus setzt. „Alle sind heiß aufs erste Spiel, wir wollen Vollgas geben und die ersten zwei Punkte behalten.“

THW-U-19 – Tor: David Meurer (HASPO Bayreuth), Jandre Spach, Erik Schmidt (Bramstedter TS); LA: Louis Haß, Leon Bruse (AMTV Hamburg); RA: Klas Bergemann (TV Kronshagen); RL: Jonte Stegmann, Cedrik Fisera (AMTV HH), Bjarne Brunckhorst (VfL Fredenbeck); RM: Hannes Glindemann, Jannes Hack (Bramstedter TS), Felix Stiller (U17); RR: Jan-Ole Martin (U17), Ole Tank; KM: Ferris Klotz, Philip Markovski (AMTV HH), Yannick Liedtke.

Trainer: Michael Haß, Klaus-Dieter Petersen; Betreuer/Teammanager: Helge Krebber.

Abgänge: Jan Kleineidam (HSV Hamburg), Tim Wendt, Simon Seebeck, Julius Noack (alle THW-U-23), Timon Kaminski (TSV Altenholz), Lucas Firnhaber (THW Bundesliga, TSV Altenholz), Jan Eckert (Mönkeberg-Schönkirchen).