U15: Ingo-Hellmund Cup 2016

Unsere U15 hat es dieses Wochenende noch etwas ruhiger, dafür waren unsere Jungs schon letztes Wochenende voll dabei. Am 3. Januar besuchten sie den Ingo-Hellmund Cup in Kronshagen.

Das Turnier stellte den Auftakt für die Mannschaft ins neue Jahr dar. Nach zwei Wochen Pause musste erst einmal die Routine wieder gefunden werden. Nach einem schweren Einstieg und zwei verlorenen Spielen, zeigten unsere Jungs aber was sie in der ersten Saisonhälfte schon oft bewiesen haben: Siegeswillen!

Ergebnisse der Vorrunde:  4. Platz
THW SV Mecklenburg/Schwerin 8:9
THW HSG Mönkeberg/Schönkirchen 5:13
THW ATSV Habenhausen 17:5
THW SG Oeversee/J.-W. 13:11

Am Ende reichte es dann nur für den 7. Platz. Dieses entscheidende Spiel um den 7. Platz gegen den Ausrichter Kronshagen konnten unsere Jungzebras mit 15:6 aber deutlich für sich entscheiden. „Die Platzierung ist am Ende zweitrangig. Für die zweite Saisonhälfte legen wir vor allem den Fokus darauf, dass die Jungs sich spielerisch und auch in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln. Die Entwicklung des Einzelnen steht deutlich im Vordergrund“, sagt Trainer Steffen Wegner. „Wenn wir es allerdings bis ins Final Four schaffen sollten, wäre das ein richtig gutes Ergebnis!“

An dieser Stelle möchten wir auch unsere Genesungswünsche an Niklas Scheffler senden, der sich schwer verletzte und direkt im Krankenhaus operiert werden musste. Ein Schreck für die ganze Mannschaft, die hofft, dass Niklas bald wieder auf die Beine kommt.

Hier könnt ihr euch ein paar Fotos von Ralf Neumeyer anschauen:

[slideshow_deploy id=’3137’]