U15/17 hält bis zum Schluss durch

Im Spiel gegen den Suchsdorfer SV zeigten unsere Jungs, dass sie ein gutes Tempo spielen und auch in der Lage sind dies bis zum Ende durchzuhalten. Mit einem 28:25 (13:14) Sieg belohnte sich unsere Mannschaft mit weiteren zwei Punkten auf ihrem Konto. Nicht nur der Sieg lässt sich positiv verbuchen, unsere Trainer attestieren unserer Mannschaft auch einen deutlichen Fortschritt in Leistung und Einstellung.

Nach einem etwas holprigem Start ins Spiel hatten wir immer wieder Probleme mit dem körperlich starken Gegner. Unserem Gegner gelang zunächst die Führung mit zwei Toren, die wir zunächst auch nicht wieder aufholen konnten. Vor allem die jüngeren Spieler (Jahrgang 2003) hatten anfangs Probleme mit der körperlichen Herausforderung seitens Suchsdorf, so dass es mit 8:14 nicht gut für uns aussah. Jedoch ließen sich unsere Jungs nicht entmutigen und kämpften sich dank einer stabilen Abwehr und vor allem einem schnellen Umschalten in das Tempospiel auf ein 13:14 zur Halbzeitpause heran.

Auch die 17 Tore von Sven Ehrig trugen zu einer Stabilisierung unseres Spiels bei. Immer wieder schafften es unsere Spieler diesen Schützen in eine gute Wurfposition zu bringen, was Suchsdorf letztlich nicht unterbinden konnte. „Sven zeigte nach seiner langen Verletzungspause in den letzten zwei Spielen im U15/17 Team eine klasse Leistung und ist nun wieder bereit ins U17 Team sowie zum HVSH Team zurückzukehren“, zeigt sich Trainer und Nachwuchskoordinator Klaus-Dieter „Pitti“ Petersen erfreut über die Motivation Ehrigs.

In der zweiten Halbzeit spielten wir deutlich befreiter auf, verkürzten die Tordifferenz bis zum Gleichstand und zogen unser Tempospiel bis zur letzten Minute durch, was uns letztendlich in Führung brachte. Zum Ende der Partie knickte Suchsdorf ein und konnte das Tempo nicht mehr mitgehen, so dass wir dieses Spiel mit 28:25 für uns verbuchen konnten. „Es zeigt sich, dass gerade unsere C-Jugendlichen an den Aufgaben in der dieser Liga wachsen und ihre Kooperations- sowie Spielfähigkeit deutlich steigern. Sicherlich brauchen sie aber auch die Führung durch ein oder zwei der älteren Spieler aus unserem U17 Team. Klasse Jungs, weiter so“, fasst Trainer Hendrik Hell die gute Leistung seiner Mannschaft zusammen.

Spielfilm: 2:1, 4:6, 6:9, 7:12, 13:14 HZ, 15:15, 18:18, 23:21, 25:23, 28:23, 28:25

Aufstellung: Kratzig (TW), Kölsch, Stöckli (2), Bahr (2), Schwenke, Sczyzlo, Struve (4), Witt (1), Stuhlemmer (1), Simowitsch (1), Ehrig (17), Troschke