U17 des THW feiert Derbysieg zum Auftakt

Foto : J.Jakumeit

Fotos : J.Jakumeit

Kiel. Wie in der Vorsaison starteten die U17-Handballer des THW Kiel mit einem Derby-Sieg gegen den TSV Kronshagen in die Oberligasaison. Hatte es vor zwölf Monaten 26:20 gestanden, gab es nun ein 24:20 (14:8)-Erfolg. Ein „von Nervosität geprägtes Auftaktspiel“ hatte THW-Coach Sven Rusbült im Prestigeduell gesehen. Obwohl sich die Kieler Jungzebras viele Fehlwürfe leisteten, wähnten sie sich beim 17:10 auf der Siegerstraße. Doch Kronshagens Torhüter Marcel Dudek hatte nach seiner Einwechslung einen Sahnetag erwischt und schloss mit etlichen Paraden sein Tor gegen die THW-Offensive regelrecht ab. Erst beim 21:19 steigerte sich der Favorit und zog entscheidend davon. „Meine Jungs vergaben Großchancen am laufenden Band“, registrierte Rusbült eine „50-Prozent-Fehlwurfquote“. Kronshagens Coach Thore Schläger war trotz der Niederlage zufrieden: „Dass wir gerade die zweite Halbzeit mit 12:10 gegen den großen THW gewinnen konnten, ist sicher eine kleine Sensation.“ mey

THW Kiel: Usinger, Lange; Schellin 2, Ehrig, Liedtke 1, von Rittern 3, Jacobs 4, Meereis 5, Jakumeit 1, Duckert 1, Martin 4, Potz, Heite 2, Stiller 1. TSV Kronshagen: Schläger, Dudek; Körner 1, Steinbeck 5, Zietz 7, Reuss 1, Sommer, Witt 1, Meyer 1, Bannach, Riedel 1, Nay, Jensen 2, Hüttmann 1.

 

Weitere Fotos vom Spiel gibt es in der Fotogalerie >>hier<<

[slideshow_deploy id=’2478’]