U17 – HSV-B-Junioren zu stark für Jungzebras

KIEL. Auch das Rückspiel in der Handball-Oberliga konnten die U 17-Jungzebras gegen die HSV-Handball-Talente nicht für sich entscheiden. Sie verloren die Partie an der Elbe mit 23:31 (10:17). Zwar starteten die Kieler ordentlich ins Match, doch der HSV nutzte Überzahlsituationen um sich von 5:5 auf 13:8 abzusetzen. Die Zebras ließen die Köpfe hängen, es fehlte der letzte Mut, sich gegen die kompakte HSV-Defensive durchzusetzen. Nach der Pause wirkten die Kieler entschlossener, mehr als eine zwischenzeitliche Ergebniskorrektur gelang aber nicht. Die junge THW-Truppe mit vielen Spielern Jahrgang 2000 und einigen U 15-„Aushilfen“ musste dem Kräfteverschleiß Tribut zollen. „Eine Niederlage ist zwar nicht gut, aber wir konnten mit unseren Jungs phasenweise ordentlich gegenhalten“, blieb Trainer Sven Rusbült realistisch. akü

THW Kiel: Lange 11, Usinger 1 – Ehrig 3, Schneider 1, von Starck 4, Thal 1, Meereis 4, Jakumeit 4, Martin 3/1, Moussa 1, Stiller 1, Heite, Schellin, Menke.