U19 – SG kommt heute zum Derby

KIEL. Erster Kracher für die U 19-Zebras in der A-Jugend Handball-Bundesliga: Am dritten Spieltag ist heute die SG Flensburg-Handewitt zu Gast, das ewig junge Nordderby steht auf dem Programm (19.30 Uhr, Wriedt Halle). Nach durchwachsenem Saisonstart mit 2:2 Punkten wollen die Kieler vor heimischer Kulisse unbedingt gewinnen. Der Schlüssel wird in der Chancenverwertung liegen. „Die Fehlerquote muss unbedingt verringert werden”, so Coach Michael Haß, der seiner Defensive ein gutes Zeugnis ausstellt, in der Offensive aber noch Bedarf für eine Nachjustierung sieht und fordert, die Extra-Emotion in Kampfkraft und Leidenschaft umzumünzen: „Wir sind alle heiß, das ist jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes für die Jungs.“ Die Flensburger sind mit zwei Siegen gestartet und laut Haß einer der Titelfavoriten. Ein besonderes Augenmerk wollen die Kieler auf SG-Regisseur, Nationalspieler Robin Breitenfeld, richten. Gegen den Nordrivalen fehlt dem THW nur Jannik Liedtke. akü