U19 – THW-Junioren dürfen TSV Anderten nicht unterschätzen

Kiel. Nach dem fulminanten Sieg in der Vorwoche (30:25 gegen Berlin) wollen die U19-Handballer des THW Kiel (zweiter Tabellenplatz/20:6 Punkte) in der A-Jugend-Bundesliga Nord am Sonntag (14.30 Uhr, Helmut-Wriedt-Halle) gegen den TSV Anderten (10./ 6:20) weiter marschieren und die wiedergefundenen Tugenden hoch halten.

„Man sollte Anderten trotz des Tabellenplatzes im unteren Drittel nicht unterschätzen, das Team hat einen wurfgewaltigen Rückraum“, fordert THW-Coach Michael Haß vor der Partie erhöhte Aufmerksamkeit. Allerdings: Die Verunsicherung aus dem Magdeburg-Spiel ist nach Trainer-Meinung wieder gewichen, die Form aus dem Berlin-Spiel konserviert. Mit erhöhter Schlagzahl im schnellen Angriffsspiel, konzentriertem Ball-laufen-lassen und dem gut justierten „Prunkstück“, der aggressiven Abwehr, wollen die Hausherren ihrem Gegner den Zahn ziehen.

Auf die TSV-Shooter Thiemo Labitzke, Marcel Wolff und Jakob Nowak, die vor Wochenfrist in Rostock gemeinsam 24 Tore zum deutlichen 38:25-Erfolg über die Hanseaten beitrugen, soll dabei ein besonderes Augenmerk gerichtet werden. „Da ist ganz schön Dampf hinter“, so Haß, der auf seinen kompletten Kader setzen kann. akü