U19 – U 19-Zebras ohne Druck bei DHfK

Kiel. Nach dem verlorenen Viertelfinal-Hinspiel um die deutsche A-Jugend-Meisterschaft gegen den SC DHfK Leipzig (18:27) geht es für die U 19-Handballer des THW Kiel am Sonntag zum Rückspiel nach Großhanau. Der Halbfinal-Traum scheint ausgeträumt, ein „Wunder von Leipzig“ unwahrscheinlich – zeigten die Sachsen den Zebras in Kiel doch deutlich ihre Grenzen auf. Der Kampfeswille aber ist ungebrochen. „Wir haben einen Vorteil: Für uns geht es praktisch um nichts mehr, wir können befreit aufspielen“, sagte Coach Michael Haß. Für das wohl letzte gemeinsame Spiel steht der komplette Kader zur Verfügung. Gut die Hälfte der Jungzebras wechselt nach der Saison in den Herren-Bereich. akü