U19 – Vollgas geben und gewinnen

u19thwflensbu48

Gegen die SG gab es zuletzt kein Durchkommen. © Marthe Petersen

A-Jugend-Bundesliga: U19 des THW Kiel will gegen Hastedt/Bremen das Selbstbewusstsein erneuern

Kiel. Keine Verschnaufpause für die U19 des THW Kiel: Am vierten Spieltag der A-Jugend-Bundesliga steht am Sonnabend (16 Uhr, Helmut Wriedt-Halle) das zweite Heimspiel in Folge auf dem Programm. Mit der SG HC Hastedt/Bremen ist der punktgleiche Tabellenzehnte (2:4) zu Gast an der Förde, die Gastgeber bekleiden mit der besseren Tordifferenz (-1) derzeit den achten Rang.

„Unsere Aufgabe in dieser Woche war es, die Köpfe nach der deutlichen Niederlage gegen Flensburg (19:27) wieder frei zu kriegen“, so U19-Coach Michael Haß. Die Trainingswoche wurde vor allem dazu genutzt, die Wurfblockade im Rückraum zu beheben und Sicherheit und Vertrauen zurückzugewinnen.

Gegen die Weserstädter wird das dringend nötig sein. Die Jungzebras erwarten eine Truppe, die eine offensive Variante der 6:0 mit hochstehenden Außen spielt, im Umschaltspiel in der ersten und zweiten Welle flink agiert und so jederzeit in der Lage ist, „einfache“ Tore zu erzielen. „Wir wollen uns mit dem nächsten Heimsieg wieder Selbstbewusstsein erspielen. Vollgas geben und gewinnen, lautet die Devise“, so Michael Haß, der auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann. akü