U19 zeigt sich im 1. Saisonspiel hellwach

imageAm gestrigen Samstag galt es für unsere U19 zum Auftakt der Saison 2016/17 die Richtung vorzugeben. Nach einer intensiven Vorbereitung traf unsere Mannschaft auf den VfL Potsdam und konnte mit einem klaren und konzentrierten Spiel überzeugen. Der Endstand von 25:16 (14:11) belohnte unsere A-Jugend mit den ersten zwei Punkten der Saison. Mit einem Kader, der frisch zusammengestellt ist, bewiesen unsere Jungs, dass sie ihre Trainingszeit genutzt haben, um zu einem Team zusammenzuwachsen. „Wir haben hier heute eine geschlossene Mannschaftsleistung gesehen“, zeigt sich Trainer und Nachwuchskoordinator Klaus-Dieter „Pitti“ Petersen erfreut über den Spielverlauf und das Ergebnis.

Mit einem guten Start ins Spiel zeigte unsere Mannschaft von Anfang an ihre Motivation. Bereits nach fünf Minuten stand es 4:1 für uns, was auch der starken 6:0 Abwehr zu verdanken war. Mit dem Kopf voll da und auch einer gut eingesetzten körperlichen Darstellung spielten unsere Jungs sich von einem 7:4 (15.) über ein 12:9 (24.) mit dem drei Tore Vorsprung zur Halbzeit (14:11). Eine konzentrierte Darstellung der Mannschaft unter Führung ihres Kapitäns Ferris Klotz und ein mit viel Geduld und Disziplin ausgeführtes Angriffsspiel, schafften es die körperlich starke 6:0 Abwehr der Potsdamer ein ums andere Mal zu überwinden. Unser eigener Torwart Jandre Spach garantierte derweil mit einigen glänzenden Auftritten den Vorsprung unserer Mannschaft zu halten.

Nach der Halbzeitpause kamen hellwache Zebras aus der Kabine zurück aufs Spielfeld. Der Vorsprung wurde auf sieben Tore ausgebaut (18:11/ 38.). Die Mannschaft zeigte ihre hohe Spielfähigkeit gelenkt von Hannes Glindemann im Angriff, der den Gegner aus der sicheren Abwehr, um die im Zentrum sehr stark spielenden Jan-Ole Martin, Philip Markovski, Ferris Klotz und Jonte Stegmann, immer wieder vor einige Probleme stellte. So war es nicht verwunderlich, dass es in der 45. Spielminute 21:12 stand. Beide Mannschaften konnten sowohl ihre Systeme, als auch ihre Spieler durchwechseln, jedoch war klar, dass das Spiel eine Vorentscheidung hatte. Mit einem 25:16 machten unsere Jungs den Sack zu und blieben ihrer Spiellinie treu.

Beste Torschützen:

Hannes Glindemann (7), Jonte Stegmann (5), Ferris Klotz (4)

Weitere Fotos gibt es in der Galerie  >>hier<<

[slideshow_deploy id=’4260’]