U23 – Gelingt den Jungzebras der vierte Sieg in Folge?

Kiel. Der THW Kiel II will in der Handball-Oberliga zum Serientäter werden. Drei Siege in Folge stehen vor dem Heimspiel gegen den TuS Esingen heute um 18 Uhr in der Helmut Wriedt-Halle bereits zu Buche, Erfolg Nummer vier haben die Jungzebras fest eingeplant.

„Wir sind gewarnt und werden Esingen nicht auf die leichte Schulter nehmen“, erklärt THW-Coach Dennis Olbert vor dem wichtigen Duell mit dem Drittletzten der Tabelle, der am vergangenen Wochenende überraschend mit 37:33 gegen die SG Wift Neumünster triumphierte und nun Aufwind im Kampf um den Klassenerhalt verspürt. Drei Punkte beträgt der Rückstand der Esinger noch auf das rettende Ufer: „Das soll auch so bleiben. Wenn der Dritte gegen einen Abstiegskandidaten spielt, muss am Ende ein Sieg rausspringen. Unser Ziel sind zehn Punkte aus den nächsten fünf Spielen“, fordert Olbert von seinem Team mit Blick auf den Spielplan.

Dabei wird dem THW jedoch vorerst Torge Ewald fehlen. Der Kreisläufer zog sich beim Spiel in Herzhorn eine schmerzhafte Rückenprellung zu, die ihn voraussichtlich zwei Wochen lang außer Gefecht setzen wird. Von den A-Junioren rücken indes Hannes Glindemann, Jonte Stegemann und erstmals auch Kreisläufer Philip Markovski in den U 23-Kader auf. jpw