U23 sichert sich Sieg in allerletzter Sekunde

Unsere U23 stellte sich einem an diesem Wochenende einer Herausforderung. Trainer Dennis Olbert verwies bereits vor dem Spiel auf einen Gegner den „man nicht unterschätzen sollte“. Hochmotiviert vom Beginn bis zum Ende, wussten unsere Jungs aber gut gegenzuhalten und konnten sich so schlussendlich mit 30:29 (16:12) gegen die HSG Schülp/Westerrönfeld/R durchsetzen.

Unsere Abwehr stand von Anfang an kompakt und sicher und auch unser Torwart war hellwach. Immer wieder gelang es uns vorne Chancen herauszuspielen, so dass wir uns schnell mit 4 Toren absetzen konnten.Unser Gegner ließ jedoch nicht locker und strafte jeden kleinen Fehler ab. Schülp kämpfte sich wieder heran und wir mussten nochmal aufdrehen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte setzten wir uns erneut auf sechs Tore ab, konnten den Vorsprung aber nicht halten. Wie zu erwarten war, würde Schülp nicht einfach so aufgeben, sondern bis zum Schluss weiterkämpfen. Tatsächlich gelang es ihnen, in der 57. Spielminute noch einmal in Führung zu gehen. Nach dem Ausgleich und einer Parade von Leon Kirschner, konnte Simon Seebeck durch einen abgefälschten Ball in letzter Sekunde das Spiel drehen und uns somit doch noch den verdienten Sieg bescheren.

Torbilanz: Stiller (4), Gerke (3), Petersen (3), Ewaldt (4), Büchler (3), Seebeck (10/2), Noack (1), Hauschild (2)

Spielfilm: (10.)6:4; (15.)10:5; (30.)16:12; (40.)20:18; (57.) 27:28; (60.)30:29