U23 – THW II erwartetden Liga-Primus

Kiel. An der Tabellenspitze der Männer-Oberliga liefern sich die HG Hamburg-Barmbek und der finanzkräftige Aufsteiger HSG Ostsee N/G ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Als Stolperstein könnte sich der THW Kiel II entpuppen, der noch gegen beide Teams ran muss, heute Abend um 20.30 Uhr in der Helmut-Wriedt-Halle zunächst gegen die Hamburger.

Doch ausgerechnet im Saisonendspurt scheint bei den Jungzebras die Luft auszugehen: Am vergangenen Wochenende kassierten die Kieler nach acht Spielen ohne Niederlage eine 30:31-Schlappe im Derby bei der SG WiFT. „Das war unnötig. Es fehlte an der Einstellung. Das muss gegen Barmbek besser werden“, fordert THW-Coach Dennis Olbert vor dem Duell mit dem Liga-Primus, der bisher ungeschlagen durch die Saison marschiert. „Wir haben das Potenzial, gegen die HG zu gewinnen, aber dafür muss alles passen. Die funktionieren als Kollektiv und sind individuell stark besetzt“, zollt Olbert der HG Respekt für die tadellose Saisonbilanz. Während Torge Ewald (Gehirnerschütterung) weiterhin pausiert, steht A-Junior Hannes Glindemann zur Verfügung. jpw