U23 – THW II vor SG Nord gewarnt

KIEL. Die Jungzebras sind in der Handball-Oberliga auf dem Weg nach oben: Mit vier Siegen in Folge reist der drittplazierte THW Kiel II am Sonnabend um 18 Uhr zum Auswärtsspiel beim Tabellen-10. SG Hamburg-Nord. Doch in der Hansestadt ist Vorsicht geboten: In der letzten Saison kassierte der THW im Stadtteil Poppenbüttel eine knappe 22:23-Niederlage und am Wochenende überraschte die SG mit einem 24:23-Auswärtssieg in Herzhorn. „Wollen wir mit einem guten Gefühl in die Spiele gegen Wift und Ostsee gehen, sollten wir in Hamburg punkten. Die SG verfügt jedoch über eine routinierte und eingespielte Truppe, die vor allem mit Kampfstärke beeindruckt“, sagt THW-Coach Dennis Olbert, der davor warnt „die SG auf die leichte Schulter zu nehmen“. Neben Niklas Kadenbach (Wadenbeinbruch) müssen die U 23-Zebras auch auf Keeper Leon Kirschner (Bänderriss) und Kreisläufer Jan Boldt verzichten. Dafür kommen die A-Junioren Ferris Klotz und Jandre Spach mit nach Hamburg. jpw