U23 – THW II will zurück in die Erfolgsspur

Kiel. Mit einem Derbysieg beim Preetzer TSV will der THW Kiel II am Sonntag um 17 Uhr in der Männer-Oberliga nach dem überraschenden Ausscheiden im DHB-Amateurpokal beim VfV Spandau zurück in die Erfolgsspur kehren. Ziel der Jungzebras ist die Festigung des dritten Tabellenplatzes.

„Der Pokal ist abgehakt. Nachtrauern hilft da nichts. Unsere Blicke richten sich nach vorne“, erklärt THW-Coach Dennis Olbert. Und da wartet am Sonntag das Derby beim Preetzer TSV, den man im Hinspiel nach einer Abwehrschlacht mit 20:18 niederrang. „Wir müssen wieder den Kampf annehmen. Es geht erneut über die Emotionen“, erwartet Olbert ein „enges Spiel“ und ergänzt: „Die Fehler müssen konsequent ausgenutzt werden, dafür müssen wir zum richtigen Zeitpunkt ordentlich auf das Tempo drücken.“ In der Preetzer Blandfordhalle können die Kieler fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich der Langzeitverletzte Niklas Kadenbach (Wadenbeinbruch) wird noch fehlen. Dafür kehrt Keeper Leon Kirschner in den Kader zurück, dem auch A-Junior Ferris Klotz angehören wird. „Wollen wir Dritter werden, sollten wir Ausrutscher tunlichst vermeiden. Aber Preetz ist heimstark, da müssen wir auf der Hut sein“, weiß Olbert vor dem Gastspiel beim Oberliganeunten. jpw