U23 – THW Kiel II – SG HH-Nord

THW Kiel II – SG HH-Nord 29:27 (11:15)

„Wir waren nicht richtig wach. Vorne vergeben wir massenhaft Freie und hinten waren wir zu unbeweglich“, haderte THW-Coach Dennis Olbert mit dem 11:15-Pausenrückstand gegen die SG. Wie schon beim Hinspiel-Remis zeigten die Jungzebras jedoch Kämpferqualitäten nach Wiederanpfiff. Binnen fünf Minuten war der Vier-Tore-Rückstand eingedampft. Doch die Hansestädter, die von Ex-Zebra Adrian Wagner gecoacht werden, hielten unbeirrt dagegen. In der hektischen Schlussphase, zu der das Schiedsrichtergespann Haase/Paschen mit unorthodoxer Linie seinen Teil beitrug, behielt der THW letztlich kühlen Kopf. Lennart Gerke verkürzte in Unterzahl (54.) zum 24:25, ehe Ference Büchler, Simon Seebeck (3) und Niklas Kadenbach mit einem 5:2-Lauf den Sieg perfekt machten. jpw

THW II: Wendt, Kirschner – Stiller 4, B. Schroedter, P. Schroedter, Gerke 4, Kadenbach 1, Boldt 4, Ewald 1, Büchler 3, Seebeck 11/6, Noack, Hauschild.