U23 – „Wir haben noch nicht ganz fertig“ das Pokalabenteuer für die U23 geht in Berlin weiter

Reiseziel Hamburg mit Route über Berlin

Nach dem Sieg im Achtelfinale des DHB Amateurpokal in heimischer Halle gegen den MTV Altlandsberg, geht das Pokalabenteuer für die U23 in Berlin weiter. Im Viertelfinale trifft die Mannschaft am Sonntag um 15 Uhr auf den Sieger des Berliner Pokals, den VfV Spandau. Da das Spiel in der Hauptstadt stattfindet, wird sich die Mannschaft bereits am frühen Sonntagmorgen per Bus auf die 350km lange Reise machen.

In der Halle hofft man auf lautstarke Unterstützung von Freunden und Familien, die das Team begleiten werden. Die Mannschaft erwartet eine umkämpfte Partie gegen den Verbandsligisten, der seine Stärke im Laufe der Saison vielfach unter Beweis stellte. Die Spandauer sind aktuell Tabellenführer und auch der Sieg im Achtelfinale gegen den aktuellen Ersten der Oberliga SH/HH – die HG Hamburg-Barmbek – dürfte Warnung genug für die Qualitäten des Gegners sein.
Mit einem Sieg würde die Mannschaft im Halbfinale stehen und wäre nur noch einen Erfolg vom Finale entfernt., welches am 9. April in der Barclaycard-Arena in Hamburg vor dem Finale des DHB Pokal stattfindet. Der Weg nach Hamburg führt die Mannschaft also über die Reiseroute Berlin.
Kiel 1998: Der Erntemonat für den THW Kiel fiel auf den April: Innerhalb von 24 Tagen gewann er das Triple aus Meisterschaft, Pokal und EHF-Cup  –  die Saison 1997/98 sollte die bis dato erfolgreichste der Vereinsgeschichte werden.
Wonnemonat April:

Unser U23 möchte gerne 2017 in Hamburg  jubeln – THW Kiel Die Zebras „Jubel am 5. April 1998 über den Pokalsieg gegen den TV Niederwürzbach“

U23 – „Wir haben noch nicht ganz fertig“ das Pokalabenteuer für die U23 geht weiter!!!