#zebrastreifen: U17 Team mit Sieg ins Wochenende – Samstag 3 Siege, 2 Niederlagen, hoffen um Alexander Williams – Sonntag Regeneration für alle Spieler

Am Samstag, den 11. Februar haben unsere Teams folgende Ergebnisse erzielt:

Unsere THW – Trommler heute im Fuchsbau mit dabei. Danke an dieser Stelle einmal „Bohrer“ und Peter Wendt Gute Besserung an Klaus ins Krankenhaus. „Klaus wir haben dich heute sehr vermisst.“, deine THW Kiel Freunde

Auswärtsspiele an diesem Wochenende:

MTV Herzhorn – THW Kiel U23  / 28:22 Sieg der Männer um Dennis Olbert in der Oberliga Schleswig-Holstein/Hamburg

#Unser U23 Team weiter nicht zu stoppen. Auch der MTV Herzhorn kann die Siegesserie der Nachwuchszebras nicht stoppen. „Gefühlt war das die schlechteste Abwehrleistung der Saison.“, sagte Trainer Dennis Olbert. Das Team hat aber super gekämpft und sich so die Punkte verdient. Erfolgreichste Torschützen Simon Seebeck 8, Lennart Gerke 6 und Jesse Petersen 5

Weitere Ergebnisse: Link

Bericht der Kieler Nachrichten: Link

Füchse Berlin – THW Kiel U19 / 29:25 Niederlage im Fuchsbau

# Das U19 Bundesligateam zeigte im Fuchsbau eine gute Vorstellung.

Es hat Spaß gemacht die junge Truppe zu coachen. Micha, Helge und Pitti

Die junge Mannschaft um Jannes Haack als Spielgestalter spielte taktisch eine kluge Partie und lag so zur Halbzeit nur mit 15.10 Toren gegen die favorisierten Berliner in Rückstand. Gerade im individuellen Abwehrspiel zeigten sich noch einige Entwicklungsfelder. Dieses würde aber durch Einsatzwillen und Kampfgeist ausgeglichen. Die zweite Halbzeit konnte so 15:14 positiv gestaltet werden. Ein Lob der Trainer heute an Fabian Thal: „Fabian zeigte ein gutes Abwehrverhalten und erzielte tolle Tore aus dem Rückraum.“

Erfolgreichste Torschützen Jannes Haack 5, Calin Hossu 5 und Fabian Thal 4

Weitere Ergebnisse: Link

Bericht der Kieler Nachrichten: Link

Bericht der Füchse Berlin: Link

SW Elmschenhagen 2 – THW Kiel U16 / Enstand 28:24 (HZ 15:12)

THW U15/17 – TuS Elmschenhagen mit größeren Reserven in 2. Halbzeit

# Zwar starteten wir mit einem schnellen Rückstand etwas unglücklich in die Partie gegen den TuS Elmschenhagen, konnten die Spielführung aber erst einmal in die Hand nehmen. Über 2:1, 6:3 und 8:6 lagen wir anschließend durchgängig in Führung. Da die Gastgeber aber viel Moral und Teamgeist zeigten, ließen sie sich nicht deutlicher abschütteln. Gegen Ende der ersten Halbzeit schafften wir es beim Spielstand von 11:11, den TuS in der Abwehr erneut unter Druck zu setzen und Fehler zu provozieren. Diese konnten wir über schnelles Gegenstoßspiel in wichtige Tore zu einer 15:12 Halbzeitführung verwandeln.

In der zweiten Halbzeit zeigte unser junges Team noch einige Fehler. Wir spielten sehr unkonzentriert und ließen uns zu oft von Entscheidungen der Unparteiischen ablenken. Im Angriff suchten wir zu viele Aktionen im 1 gegen 1 und auch in der Deckung wurde nicht mehr gemeinsam agiert. Elmschenhagen wusste unsere Fehler zu nutzen und ging verdient in Führung. Diese gaben die Gastgeber nicht mehr her und gewannen das Spiel am Ende klar mit 28:24 Toren.

„Unsere 3:2:1 Abwehrformation agierte das ganze Spiel über nicht offensiv genug, sodass wir den gegnerischen Rückraum immer wieder ins Laufen kommen ließen“, erklärte THW-Trainer Hendrik Hell nach der Partie.

Wir müssen lernen, mit Stresssituationen positiv umzugehen und unsere Stärken gerade bei körperlichen Unterschieden in der B-Jugend besser und gezielter ins Mannschaftsspiel einzubringen. Verstand und Emotion haben nur eines gemeinsam: den Erfolg durch ihr Zusammenwirken. Wir werden weiter aus den Ergebnissen und Erfahrungen lernen und uns entwickeln.

THW Kiel: Kay Krafzik (TW), Hannes Rath 3, Noah Schwenke, Tim Struve 4, Tim Stuhlemmer 7, CorvinTroschke 3, Forde Simowitsch 3, Finn Gnadt, Kevin Kölsch 3, Johann Lück 2

Spielverlauf: 1:0, 3:4, 6:8, 11:11, 11:15, 12:15 (HZ), 12:16, 16:16, 20:19, 24:23, 28:24 (End)

„Ein guter Gegner ist immer gut für eine große Karriere.“ Glückwunsch an das Team aus Elmschenhagen.

Weitere Ergebnisse: Link

THW Kiel U15 – TSV Kronshagen / 29:16 (15:12) Sieg im Derby

# Sieg im Derby gegen den TSV Kronshagen – Tolle Mannschaftsleistung des U15 Teams um Monty und Maik – Klasse – 4. Sieg im 4. Rückrundenspiel

Klasse Abwehrarbeit unserer Jungs in einer 3:2:1 Abwehrformation

Dieses Mal war der Gast unserer U15 ein alter Bekannter. Bereits in der Hinrunde hatte sich der TSV Kronshagen als respektabler Gegner erwiesen, der uns einiges abverlangte. Wie damals konnte das Team jedoch auch dieses Spiel für sich entscheiden. Endstand: 29:16.

Der TSV versuchte unsere U15 gleich zu Beginn mit einer Manndeckung zu überraschen. Es blieb jedoch nur bei einem Versuch, da die Jungs vom Start weg sehr präsent waren und mit dem ersten Angriff die Führung übernahmen. Mit der Angriffsleistung zeigten sich beide THW-Trainer sehr zufrieden. Das Team präsentierte sich gut aufgelegt und kam immer wieder über das gebundene Spiel zu klaren Torchancen. Einzig und allein an der Chancenverwertung muss gearbeitet werden, wobei man dem Kronshagener Torhüter gleichermaßen zu einer guten Leistung gratulieren darf.

Das Abwehrspiel mit unserer „jugoslawischen“ 3:2:1 Formation zeigte in der ersten Hälfte einige kleine Schwächen in der Zusammenarbeit nach Auslösehandlungen der Kronshagener Mannschaft. In einigen Situationen wurde dabei nicht konsequent im System zu Ende verteidigt, sodass zum Teil sehr unglückliche und unnötige Gegentore entstanden. In der zweiten Halbzeit verbesserte sich die Mannschaft allerdings und verteidigte geschlossen und intelligent. Somit ging der Sieg auch in der Höhe vollkommen in Ordnung.

Weitere Ergebnisse sowie die Tabelle: Link

Danke an Familie Nagel für die Fotos vom Spiel:

Hoffentlich bald wieder dabei. Unser „Jungzebra“ Alexander Williams im Einsatz bei den „Wölfen“[/caption]

# Unsere „Wölfe“ bleiben im Jahr 2017 ohne Punktverlust.

Auch nach der Nachricht unter der Woche, dass nicht für die 2. Liga gemeldet wird, geben unsere Jungs weiter Gas und siegen verdient gegen SV Anhalt Bernburg. Allerdings wurde eine kleine Anlaufphase benötigt, bevor es mit der gewohnten Hochgeschwindigkeit in Richtung Sieg ging. Bernburg konnte sich bei ihrem Torwart bedanken, dass es zur Pause nicht noch deutlicher für uns aussah. Im zweiten Durchgang war teilweise ein Spannungsabfall zu bemerken, Bernburg konnte dadurch das Ergebnis in einem erträglichen Rahmen halten. Leider rückte alles Sportliche in den Hintergrund, als sich Alex in der zweiten Hälfte schwer am Knie verletzte. Eine genaue Diagnose steht zwar noch aus, aber es muss wohl davon ausgegangen werden, dass das Kreuzband gerissen ist. Gute Besserung Alex! Am nächsten Samstag geht es weiter mit dem Heimspiel gegen SC Magdeburg II.

Schröder, Kempcke; Fängler (1), Ottsen (8), Kaminski (2), Köpke (2), Wegner (4), Boldt (1), S. Firnhaber (4), Voigt (5), Abelmann-Brockmann (2), L. Firnhaber (3), Bergemann (4), Williams (2),

Spielverlauf: 0:1, 1:3, 4:4, 8:6, 13:7, 15:10, 18:11, 19:13, 21:14 HZ 23:16, 27:21, 29:25, 34:26, 35:30, 36:32, 38:33

Glückwunsch an das Team und die Trainerkollegen Mannhard Bech und Mirco Baltic.

Zur Homepage des Kooperationsteams: Link

Kopf gewinnt gegen Herz – Unser Kooperationsteam meldet nicht für die 2. Bundesliga in der Saison 2017/18

Weitere Informationen dazu: Link


Am Freitag, dem 10. Februar 2017 erster Erfolg

THW Kiel U17 – HSV Hamburg  / 29:23 für unsere Jungs

Alles Große in der Welt geschieht nur, weil einer mehr tut, als er muss.

# Unser U17 Team  zeigte eine starke Leistung im Heimspiel gegen den Handball Sport Verein Hamburg und holte den dritten Sieg in Folge. Glückwunsch an das Team um Sven und Zuthi.

Mehr zum Spiel findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

Ergebnisse Oberliga-HH/SH mB: Link

 

Team Öffentlichkeitsarbeit

#wirsindkiel