Zwei gebürtige Kieler rücken in der nächsten Saison in den erweiterten THW-Kader auf

Mehr über Thies Bergemann auf der Homepage des TSV Altenholz

Die Mannschaft des deutschen Handball-Rekordmeisters für die kommende Saison nimmt weiter Formen an: Mit dem 21-jährigen Rechtsaußen Thies Bergemann und dem 18-jährigen Kreisläufer Ferris Klotz rücken zwei weitere Youngster aus der Nachwuchsarbeit des THW Kiel in den erweiterten Profi-Kader auf.

„Gemeinsam mit dem 19-jährigen Rückraumspieler Lucas Firnhaber und dem 21-jährigen Torhüter Tom Landgraf, die beide bereits in der aktuellen Saison zum Anschlusskader des Rekordmeisters gehören, werden sie regelmäßig mit den Profis des THW Kiel trainieren, um sich weiter zu entwickeln und für Einsätze bei den Schwarz-Weißen bereit zu stehen“, erklärt der deutsche Rekordmeister.

Ferris Klotz ist gebürtiger Kieler.

Regelmäßige Spielpraxis sollen die vier beim Kooperationspartner TSV Altenholz in der Dritten Liga sammeln. Ein Weg, den auch Sebastian Firnhaber erfolgreich beschritten hat: Der 22-jährige Rückraumspieler empfahl sich mit starken Leistungen in Altenholz und feierte in dieser Saison sein „Zebra“-Debüt in der DKB Handball-Bundesliga sowie in der VELUX EHF Champions League. Ab Juli gehört er dem Profi-Kader des THW an.

„Mit Sebastian Firnhaber hat ein weiterer Spieler den Sprung aus Altenholz in den Bundesligakader geschafft. Diese Talente in die Bundesliga zu führen, ist das große Ziel unserer Kooperation im Nachwuchsbereich“, erklärte THW-Geschäftsführer Thorsten Storm. „Neben Rune Dahmke ist Sebastian jetzt ein weiterer Beweis dafür, dass unser gemeinsamer Weg der richtige ist. Thies und Ferris haben genau wie Tom und Lucas in Altenholz hart dafür gearbeitet, die Chance für den nächsten Schritt in ihrer Karriere zu bekommen. Jetzt ist es an ihnen, diese Möglichkeit zu nutzen! Danke an unsere Nachwuchstrainer und alle Partner, die diese Plattform wirtschaftlich ermöglichen.“

Der am 19. Januar 1996 in Kiel geborene Thies Bergemann durchlief seit der B-Jugend alle Nachwuchs-Leistungsmannschaften des THW Kiel und spielt seit dieser Saison beim Kooperationspartner TSV Altenholz hauptsächlich auf Rechtsaußen. Bereits als A-Jugendlicher absolvierte er erste Lauf-Einheiten mit den THW-Profis. „Ich bin stolz, die Chance zu bekommen, von den Profis sehr viel zu lernen. Das ist das, wofür man in der Jugend jeden Tag in der Halle steht“, sagt der 1,88 Meter große Linkshänder.

Ferris Klotz ist ebenfalls gebürtiger Kieler. Der am 26. Mai 1998 geborene Kreisläufer, der 2012 vom TSV Kronshagen zum THW Kiel gewechselt war und sich in den Nachwuchs-Teams des Rekordmeisters zum Jugend-Nationalspieler entwickelte, gewann 2016 mit der DHB-U18-Auswahl die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft. „Ich freue mich auf die Erfahrungen, die man durch die tägliche Arbeit mit den Profis gewinnen kann. Und ich hoffe, dass ich dadurch meine handballerische Entwicklung weiter vorantreiben kann“, erklärte der 1,98-Meter-Youngster.